Oelsnitz/Erzgebirge, Meinertstraße 18

Projekt-Art

Oelsnitz/Erzgebirge, Meinertstraße 18

Projekt-Art
Oelsnitz/Erzgebirge, Wohn- und Geschäftshaus Meinertstraße 18, Umbau und Sanierung Denkmalobjekt „Kaufhaus SCHOCKEN Oelsnitz – Sturtzkopf-Umbau“ Teilobjekt Behutsame Denkmalsanierungsmaßnahme eines ehemaligen […]

Oelsnitz/Erzgebirge, Wohn- und Geschäftshaus Meinertstraße 18, Umbau und Sanierung Denkmalobjekt „Kaufhaus SCHOCKEN Oelsnitz – Sturtzkopf-Umbau“

Teilobjekt

Behutsame Denkmalsanierungsmaßnahme eines ehemaligen reinen Geschäftshauses im Stadtzentrum von Oelsnitz/Erzgeb. zur Wiederherstellung seines von Architekt Bernhard Sturtzkopf im Bauhausstil entworfenen äußeren Erscheinungsbildes. Das Geschäftsgebäude war ursprünglich im Gründerzeitstil errichtet worden und wenige Jahre später, als sich darin das erste eigene Ladenlokal des späteren SCHOCKEN-Warenhauskonzerns befand, mit einer Jugendstilfassade versehen. Im Zuge des Sturtzkopf-Anbaus wurde das Gebäude faktisch vollständig entkernt und das markante äußere Erscheinungsbild im Bauhausstil geschaffen.

Projektdaten

Gemischte Nutzung
1 Arztpraxis und 4 Wohnungen mit Balkonen
Gebäudeklasse
3
Sonderbau
nein
Brutto-Grundfläche
204 m²
Kubatur
2578 m³
Leistungsumfang
Gesamtplanung LPH 1-9 (HOAI)
Status
Fertigstellung 1999

Mitwirkende

  • Jens Dietrich
  • Rico Fankhänel
  • Torsten Hahn