Oelsnitz/Erzgebirge, Meinertstraße 18a,

Projekt-Art

Oelsnitz/Erzgebirge, Meinertstraße 18a,

Projekt-Art
Oelsnitz/Erzgebirge , Wohn- und Geschäftshaus Meinertstraße 18a, Umbau und Sanierung Denkmalobjekt „Kaufhaus SCHOCKEN“, Oelsnitz, Sturtzkopf-Anbau Schwierige und äußerst aufwendige Denkmalrettung […]

Oelsnitz/Erzgebirge, Meinertstraße 18a,

Projekt-Art

Oelsnitz/Erzgebirge, Meinertstraße 18a,

Projekt-Art

Oelsnitz/Erzgebirge, Meinertstraße 18a,

Projekt-Art

Oelsnitz/Erzgebirge, Meinertstraße 18a,

Projekt-Art

Oelsnitz/Erzgebirge, Meinertstraße 18a,

Projekt-Art

Oelsnitz/Erzgebirge, Meinertstraße 18a,

Projekt-Art

Oelsnitz/Erzgebirge, Meinertstraße 18a,

Projekt-Art

Oelsnitz/Erzgebirge, Meinertstraße 18a,

Projekt-Art

Oelsnitz/Erzgebirge , Wohn- und Geschäftshaus Meinertstraße 18a, Umbau und Sanierung Denkmalobjekt „Kaufhaus SCHOCKEN“, Oelsnitz, Sturtzkopf-Anbau

Schwierige und äußerst aufwendige Denkmalrettung nach Gebäudebrandschaden im Stadtzentrum von Oelsnitz/Erzgeb. Laut damaligen Landeskonservator Prof. Glaser ist der Sturtzkopf-Anbau als „das Inkunabel des modernen Bauens auf dem Gebiet des Freisstaates Sachsen“ zu bewerten. Hoher Spezialbauaufwand durch komplizierte Betonsanierungsmaßnahmen am originalen Stahlbeton-Skelett in Folge massiver Bergsenkungs- und Korrosionsschäden.

Eine Haus im Haus Lösung für die bauliche Umsetzung der standortbedingt unvermeidbaren Nutzungsänderung in eine hauptsächliche Wohnnutzung mit Barrierefreiheit.

Projektdaten

Gemischte Nutzung
1 Büro und 15 Wohnungen
Gebäudeklasse
4
Sonderbau
nein
Sonderbau
416 m²
Kubatur
6040 m³
Leistungsumfang
Gesamtplanung LPH 1-9 (HOAI)
Status
Fertigstellung 1999

Mitwirkende

  • Thomas Dietrich
  • Rico Fankhänel
  • Torsten Hahn